Hotel St. Florian

Tagesausflüge

Die ursprüngliche Landschaft des Bayerischen Waldes verzaubert nicht nur Aktivurlauber und Wanderfreunde. Auch Kulturinteressierte und Brauchtumsliebhaber schätzen die kulturelle Vielfalt der Region.
Neben historischen Sehenswürdigkeiten laden traditionelle Feste und Veranstaltungen zu einem Ausflug in die Geschichte des Bayerischen Waldes ein. Auch der angrenzende Böhmerwald mit seiner wildromantischen Landschaft lässt die Herzen aller Kulturliebhaber höher schlagen.

Deggendorf

Eine Stadt mit vielen Gesichtern

Erleben Sie Kultur und Natur grenzenlos zwischen Donau, Bayerischer Wald und Böhmen. Deggendorf ist eine lebens- und liebenswerte Stadt, die mit einem facettenreichen Angebot an Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten ihre Besucher begeistert.

Der mediterran anmutende Stadtplatz mit Fußgängerzone lädt ein zum gemütlichen Bummeln und entspannten Genießen in einem der Cafes, Bars und Restaurants. Genießen wird hier groß geschrieben, schließlich ist Deggendorf einer der 100 Genussorte in Bayern! Die Innenstadt und das Altstadtviertel mit vielen kleinen, traditionsreichen Geschäften, aber auch modernen Kaufhäusern machen den Stadtbummel zum Erlebnis. Weiter Richtung Donau lassen sich entspannte Stunden mit der ganzen Familie auf den modernen Spielplätzen des ehemaligen Landesgartenschaugeländes verbringen. Der Donaustrand mit Blick auf herrliche Sonnenuntergänge lädt in den Abendstunden zum Träumen ein.

Das Deggendorfer Kulturviertel mit Stadt- und HandwerksmuseumKapuzinerstadl und Stadtbibliothek ist Treffpunkt für alle, die sich für die Kultur und Tradition der Stadt und des Deggendorfer Landes interessieren. Begeben Sie sich auf einen Streifzug durch die regionale Geschichte mit originaler Biedermeier-Apotheke.

Ebenfalls zu empfehlen ist ein Besuch im Kapuzinerstadl - die Kirche eines ehemaligen Kapuzinerklosters ist Kleinkunstbühne und Konzertsaal für internationale Künstler. Außerdem wird der Kapuzinerstadl für Ausstellungen genutzt. Die Bibliothek ist ein Glanzstück moderner Architektur und gehört zu den Besten im Freistaat.

Passau

Die Romantische Dreiflüssestadt

Beim entspannten Bummel durch die malerische Altstadt zeigt sich Passaus mittelalterlicher Charme wohl am Besten. 
Kleine Boutiquen, Restaurants, Cafés und Geschäfte, die sich hinter verwinkelten Gässchen verbergen, verleihen der Stadt ihren ganz individuellen Charakter. Imposant und eindrucksvoll erhebt sich der Dom St. Stephan, das Wahrzeichen der Dreiflüsse-Stadt.

Schon von Weitem kann man den Klängen der größten Domorgel der Welt lauschen.

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten in Passau: Ob eindrucksvolle Kirchen, bemerkenswerte Bauten, interessante Museen oder malerische Plätze - die Stadt am Dreiflüsse-Eck begeistert. Ein Spaziergang zum Dreiflüsse-Eck ist besonders zu empfehlen - beobachten Sie den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz auch vom Schiff aus - ein tolles Erlebnis!

Sehenswürdigkeiten in Passau:

Veste Oberhaus, Oberhausmuseum Passau, Domschatz- und Diözesanmuseum Passau, Fürstbischöfliches Opernhaus, Glasmuseum Passau, Jesuitenkirche St. Michael, Kloster Niedernburg mit dem Grab der Heiligen Gisela, Wallfahrtskirche Mariahilf, Römermuseum Kastell Boiotro und viele mehr!

Regensburg

UNESCO Welterbestadt an der Donau

Frau Kollers ganz persönlicher Tag in Regensburg für Sie zusammengestellt:
Kostenlose Parkmöglichkeit finden Sie am unteren Wörth. Von da aus können Sie direkt entlang der Donau in Richtung historisches Regensburg gehen. Auf dem Weg sehen Sie bereits den wunderschönen Regensburger Dom. Über die Steinerne Brücke gelangen Sie direkt ins historische Zentrum von Regensburg. Linker Hand finden Sie die historische Wurstkuchel. Dort kehren Sie zu einer kleinen Stärkung mit Rostbratwürstel, Sauerkraut und süßem Senf ein. Essen Sie dazu unbedingt ein Schwarzer Kipferl, ein Gedicht! Durch die direkte Lage an der Donau der Wurstkuchel, ist dies der optimale Ausgangspunkt für eine Schifffahrt: Entweder von Regensburg zur Walhalla, bei der Anreise mit dem Schiff kann man bereits von weitem das imposante Bauwerk von König Ludwig I. erblicken. Die Fahrtzeit auf der Donau von Regensburg aus beträgt ca. 45 Minuten. Oder die bereits legendäre Strudelrundfahrt, die seit über 44 Jahren angeboten wird. Die ca. 50 Minuten dauernde Fahrt führt sie über den Donaustrudel durch die Steinerne Brücke und entlang der Postkartensilhouette von Regensburg. 

Wieder zurück auf festem Boden, bietet sich eine Stadtrundfahrt mit dem Stadtbus (Einzelticket im Stadtinneren € 1,10 pro Person) an. Dabei kann man schon mal nach geeigneten Shoppingmöglichkeiten für später Ausschau halten. Sollte man die Stadt nicht auf eigene Faust erkunden wollen, kann man eine Stadtführung mit der Stadtmaus machen. Das Café Rinaldi direkt hinter dem Dom ist die perfekte Einkehr nach der Besichtigung des wunderschönen Doms. Nicht zu vergessen eine Führung im Rathaus! Nach einem Bummel durch die herrlichen Geschäfte, neigt sich ein kulinarisch-, kultureller- und eindrucksvoller Tag in Regensburg dem Ende.

Sehenswürdigkeiten in Regensburg:

Steinerne Brücke, Porta Praetoria, Altes Rathaus, Schloss Thurn und Taxis, Historische Wurstkuchl, Jakobstor, Goldener Turm, Neue Waag, Salzstadel, Goliathhaus und viele viele mehr ...

Krumau

Die "Perle Südböhmens"

Im Tal des Flusses Moldau gelegen ist Český Krumlov, zu deutsch "Böhmisch Krumau", eine der bekanntesten Denkmalreservationen des kulturellen Welterbes UNESCO. Großartige Denkmäler, sehenswerte Museen und imposante Bauwerke prägen das Stadtbild. 
Malerische Gässchen mit Straßencafés, kleinen Galerien sowie urigen Restaurants versprühen mittelalterlichen Charme.

Auch musikalisch bietet Krumau, geprägt von Klassik und Moderne, verschiedenste Stilrichtungen. Lauschen Sie den Klängen aus längst vergangenen Jahrhunderten im barocken Schlossgarten mit der einzigartigen drehbaren Zuschauertribüne oder genießen Sie im Maskensaal des Schlosses und in den Kirchengebäuden die Musikdarbietungen.

Beim "Fest der fünfblättrigen Rose", einem fesselnden Open-Air-Festival, erwartet die Besucher ein breiter Mix von Kleinkunst bis hin zu großen Konzerten. Jazz-Kneipen, Discos, Tanzlokale, und, und, und ... 

Immer einen Besuch wert:

Das Schloss Český Krumlov, Es ist nach der Prager Burg der zweitgrößte historische Bau in Tschechien. Sehenswert sind über 40 Gebäude, darunter der Turm aus dem Jahr 1257 und der Barocke Schlossgarten mit Kaskadenbrunnen, Die Mantelbrücke aus dem Jahre 1767, Die St.-Veit-Kirche von 1309, Die Kirche Corpus Christi und Mariä Schmerzen aus dem 14. Jahrhundert, das Rathaus aus dem Jahre 1580, Marianische Pestsäule von 1715, Wachsfigurenmuseum, Foltermuseum und vieles mehr ...